Good ol‘ England

Es war mal wieder an der Zeit, der englischen Schwiegerverwandschaft einen Besuch abzustatten. Und auch wenn ich nicht ohne etwas Arbeit ausgekommen bin, blieb doch genug Zeit zum Ausspannen und Genießen. Vor allem die unterschätzte englische Küche! Bei feinem Wetter (kein einziger Regentag) waren wir neben Rye, einem malerischen Dorf an der südenglischen Küste, auch noch ein bissl am Strand und endlich auch mal wieder in London. Tolle Stadt! Mir hat’s gefallen.

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an Anya & Olly für die Gastfreundschaft. Bilder gibt’s nach dem Klick… „Good ol‘ England“ weiterlesen

Beirut in Concert

Nachdem Zach Condon seine letzte Tournee kurz vor dem Sprung nach Europa abgesagt hatte, gab es diesmal kein Entrinnen — auch wenn es in Deutschland nur eine Station geben sollte. Geschätzte 500 – 700 Begeisterte, hauptsächlich wohl zwischen 22 und 35, haben sich am Sonntag, 3. Mai 2009 im Docks Club auf der Reeperbahn in Hamburg eingefunden. „Beirut in Concert“ weiterlesen

Neuseeland: Kaikoura

14.03.2009. Tag 20. Theoretisch sind es kaum drei Stunden bis nach Christchurch, wo wir unseren Camper wieder abgeben müssen — doch glücklicherweise heute noch nicht. Und so fahren wir an Christchurch vorbei nach Kaikoura, um einem heißen Tipp nachzukommen, den uns ein Pärchen am Flughafen zu Beginn unserer Reise gesteckt hat. Und ich möchte es mal versuchen etwas positiver zu formulieren: Es ist bewölkt, aber immerhin trocken. 😉 „Neuseeland: Kaikoura“ weiterlesen

Neuseeland: Fjordland & der Südosten

10.03.2009. Tag 16. Der Milford Sound im Fjordland ist heute an der Reihe. Es ist wahrscheinlich die Top-Touristen-Attraktion auf der Südinsel. Bis zu 300 Meter tiefe Fjorde, steile Felswände, dramatische Wasserfälle, Gipfel bis über 2500 Meter, idyllische Bergseen, Schnee, Urwald und natürlich eine einzigartige Tierwelt. Allerdings ist dieser Flecken Erde nur durch eine einzige Straße erreichbar, eine Sackgasse, vom letzten Ort davor, Te Anau, immer noch 120 Kilometer entfernt. Ein beachtlicher Umweg also. Einmal mehr hoffen wir auf gutes Wetter. Einmal mehr werden wir enttäuscht. 🙁 Wir überlegen uns gut, ob wir wirklich dort hin wollen, denn bei Regen kann man dort nicht wirklich viel Spaß haben, denken wir uns. „Neuseeland: Fjordland & der Südosten“ weiterlesen

Neuseeland: Der Skydive (mit Videos!)

09.03.2009. Tag 15. Skydiving, zweiter Anlauf. Heute soll es sein. Muss! Gleich morgens rufen wir bei „Skydive Lake Wanaka“ an, um zwei Plätze zu reservieren. Glück gehabt! Für 18 Uhr, die letzte Ladung, sind noch Plätze frei, und das Wetter soll auch passen. Wir sind gespannt … Über den Haast-Pass fahren wir quer durch die Neuseeländischen Alpen. Zwei- und Dreitausender um uns herum, doch einmal mehr versaut uns eine tiefhängende Wolkendecke das Panorama. „Neuseeland: Der Skydive (mit Videos!)“ weiterlesen